Flach, ganzflächig und mehr: Lemken Koralin 660 KÜA | profi #Fahrbericht

6 Просмотры
Издатель
Im Zuge der Glyphosat-Diskussion und der wassersparenden Bodenbearbeitung beschäftigt sich die Industrie verstärkt mit alternativen Bearbeitungskonzepten. Auch Lemken zeigt auf der Agritechnica mit dem „Hybridgrubber“ Koralin ein neues Konzept, das mehr kann als nur flach grubbern.

Aus profi 12/2019

Weitere Fahrberichte:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLRHjIRtklwlOp6-be0ZusGNddq0c0Glpg
Weitere Videos zur Bodenbearbeitung:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLRHjIRtklwlN5QsTJfoWTl3UxRveWfLs_
Verpasse kein profi Video mehr: http://www.youtube.com/subscription_center?add_user=profilandtechnik

Als „Hybridgrubber“ bezeichnet Lemken den neu entwickelten Flachgrubber Koralin. Denn mit der Kurzscheibenegge als Vorwerkzeug kann er mehr als nur flach grubbern.
Die beiden ersten Versionen des Koralin haben eine Arbeitsbreite von 6,6 m und 8,4 m. Ihre Klapprahmen sind jeweils dreigeteilt. -
Mit fünffach geteiltem Rahmen sind auch zwölf Meter angedacht.
Die Kurzscheibenegge soll Verstopfungen im Zinkenfeld vorbeugen und den Scharverschleiß reduzieren.
Je nach Arbeitsbreite sind 22 oder 28 Zinken so auf vier Balken angeordnet, dass ein Strichabstand von dreißig Zentimeter eingehalten wird.
Beim Nachläufer hat man die Wahl zwischen einem vierreihigen Zinkenstriegel oder verschiedenen Walzen.
Der Koralin wird von den Rädern in der Tiefe geführt, die Einstellungen der Arbeitstiefe beziehungsweise der Aggressivität erfolgen hydraulisch.
Gekoppelt wird der Aufsattelgrubber im Dreipunkt.
Für die exakte Tiefenführung der drei Teilbreiten sorgen das großzügig bereifte Fahrwerk sowie jeweils ein Doppelrad vor und ein seitlich angeordnetes Rad neben den beiden Auslegern.
Sowohl der Deichsel- als auch die Klappzylinder sind über Stickstoffspeicher mit Druck beaufschlagt, damit für eine möglichst gleichmäßige Arbeitstiefe ein Teil des Gewichts vom schweren Mittelrahmen auf die Ausleger übertragen wird.
Optional kann der Koralin auch ohne Kurzscheibenegge geordert werden. Dann sind die vorlaufenden Doppelräder dank einheitlicher Schnittstellen direkt am Grubberrahmens montiert.
Für einen stabilen Sitz der Zinken hat das Überlastelement ein definiertes Auslösemoment, die Gänsefußschare sind hartmetallbeschichtet.
Um flexibel zwischen Striegel und Walze tauschen zu können, wäre ein Schnellwechselsystem sinnvoll. Darüber will Lemken noch nachdenken.
Als vorläufiges Fazit können wir dem Koralin eine schöne gleichmäßige Arbeitstiefe und eine große Einsatzvielfalt bescheinigen.
Zur Bekämpfung von Wurzelunkräutern zeigte der Flachgrubber eine gute Arbeitsqualität, die durch breitere Gänsefußschare noch zu verbessern wäre.
Zur Serienfertigung will Lemken noch verschiedene Details wie Anzeigeskalen überarbeiten.

Besucht uns auch auf:
https://www.profi.de
https://www.facebook.com/profiMagazin
https://twitter.com/profiMagazin
https://www.instagram.com/profimagazin


Bericht: Gottfried Eikel
Kamera: Dennis Brandt
Schnitt: Roman Hünefeld
Sprecher: Christoph Wittelsbürger
Musik: The Awakening & Glory Be by Patrick Patrikios
Категория
Российская фантастика
Комментариев нет.
Яндекс.Метрика